Unsere letzten Ziele auf der Nordinsel

Posted: Juni 12, 2018 by made-ja-life

Dimholt Road

Vor allem bekannt bei allen Herr der Ringe Fans! Das Reich der Toten :). Kennt ihr Camper Mate? Die super geniale App in der man richtig viele gute Ziele findet und sonst auch alles was man braucht (Tankstellen, öffentliche Toiletten etc.)? Wir sind der Beschreibung in der App gefolgt und zu einem kleinen Aussichtspunkt auf einem Berg gelaufen. Nicht wirklich anstrengend, aber es hat sich dann doch irgendwie gezogen. Mega geflasht von der Aussicht dachten wir schon: BOA! Der Rückweg ging auf der anderen Seite runter, und zum Glück sind wir nicht den gleichen Weg zurückgelaufen, wie wir gekommen sind. Sonst hätten wir das Beste verpasst. Unten durch die Steinsäulen zu laufen ist unbeschreiblich und man fühlt sich voll und ganz im Film! Kennt ihr die Szene, die hier gedreht wurde? Man erkennt es mal wirklich ganz deutlich.

Cape Palliser

Eines der schönsten Ziele auf der Nordinsel. Warum? Weil es hier hunderte Seerobben und Seehunde in allen Entwicklungsstufen gibt. Das heißt Babys, große und ausgewachsene Seehunde und alle fühlen sich so pudelwohl. Die Lebensfreude, die die Robben hier zeigen, findet man in keinem Zoo der Welt! Mit jeder Welle die in die Klippen rollt springen die kleinen Babys im Wasser, drehen sich und man spürt richtig diese Magie, die einem fast die Tränen in die Augen steigen lassen. Genau deswegen ist es eines der schönsten Ziele auf der Nordinsel.

Zudem hat man hier diese typische Neuseeländische Landschaft (zumindest für uns). Klippen, Berge und Meer alles so dicht beinander. Wilde Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo oder dem Fernsehen kennt. Ein kleiner Leuchtturm rundet dann das ganze Paket noch ab. Wobei der dann eher Nebensache ist. Wir haben uns die meiste Zeit bei den Seehunden aufgehalten und hunderte Bilder gemacht 😀

Und was gibt es sonst so Neues?

Bevor es jetzt mit diesem Blog auf die Südinsel geht, kommt im nächsten Beitrag unsere ganze Reiseroute durch die Nordinsel. Auch haben wir vor, die Beiträge von der Südinsel anders zu gestalten. Da es unheimlich viel Arbeit macht, so einen Beitrag zu erstellen, werden wir das alles etwas einfacher halten. Uns fehlt hier während dem Reisen einfach die Zeit, euch regelmäßig auf dem Laufenden zu halten. Am besten folgt ihr uns auf Instagram, da seht ihr regelmäßig neue Bilder von unserer Reise. Das heißt jetzt nicht, dass wir den Blog ganz vernachlässigen, natürlich nicht! Natürlich nehmen wir euch weiter mit auf unsere Reise.

Seid gespannt, wir halten uns ran und versorgen euch bald mit mehr Material und zeigen euch unsere Reiseroute durch die Nordinsel Neuseelands!

 

No Comments

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: