Rotorua & Gisborne

Posted: Februar 10, 2018 by made-ja-life

Dampf, Rauch, heißes Wasser und eine Touristenhochburg

So wie die Überschrift schon sagt kamen wir hier mit enorm großen Erwartungen an. Überall an den Straßenrändern qualmt es aus Gullis, Straßengräbern und kleinen Bächen. Die Stadt ist Teil vom North Island Vulcanic Plateau und weißt vulkanische Aktivität auf. Und das riecht man auch. Dicker Schwefelqualm weht hier durch die Gassen wie bei uns ne kühle Brise durch die Fenster. Wir stehen hier aktuell auf einem brodelnden Vulkan. Die ganze Stadt wurde auf dem Vulkan gebaut. Deswegen findet man hier auch die ganzen kochenden Schlammtümpel und geothermale Aktivitäten. Das lockt natürlich auch viele Touristen an. Wo bekommt man schon mal vulkanische Aktivitäten zu sehen?! Und das merkt man. Hier ist richtig viel los – gibt ja auch jede Menge zu sehen! Wir haben uns dazu entschieden das alles langsam anzugehen und haben uns erst mal die ganzen dampfenden und blubbernden Quellen direkt in der Stadt anzusehen. Und das war schon wirklich erstaunlich! Das Beste war: es war komplett kostenlos! Wäre auch etwas schwierig, jeden Teil hier abzusperren und Geld dafür zu verlangen. Dafür muss man ordentlich blechen, will man zu den richtigen Naturspektakeln…

Thermal Wonderland

Die einzige Attraktion, die wir uns angeschaut haben, weil es uns gestunken hat, soviel Geld dafür auszugeben. Das Thermal Wunderland ist vermutlich auch der bekannteste Ort hier. Mit dem Champagner Pool und dem Devils Pool kennt das vermutlich jeder, der sich mal mit Neuseeland auseinandergesetzt hat. Krasse Farben und das ohne irgendwelche Filter oder Photoshop! Leider hat es bei uns geregnet. Eigentlich dachten wir, wir haben Glück! Regen bedeutet weniger Leute, die rumlaufen aber irgendwie hat der Regen niemanden davon abgehalten, da reinzugehen und sich das anzuschauen… Immerhin waren wir früh genug da, um noch einigermaßen alleine, um durch die hölzernen Pfade zu den einzelnen Attraktionen zu laufen. Eine halbe Stunde nachdem wir losgelaufen sind kam ein richtiger Ansturm an Leuten. Und wie immer sind es viele Asiaten, die (warum auch immer) einen unfreundlich auf die Seite stoßen um alles möglichst schnell mit ihrem Tablet fotografieren zu können. Zum Glück sind wir den ganzen Menschenmassen erst auf dem Rückweg begegnet. Sowas trübt nämlich die Stimmung ungemein!

Generell finden wir es etwas doof, dass man für natürliche Vorkommnisse soviel Geld bezahlen muss, um sowas zu sehen. Deswegen haben wir die anderen Attraktionen hier in Rotorua ausgelassen und heben uns die vulkanischen Aktivitäten lieber für Island auf. Geysire, die nicht mit Seife gespeist werden müssen, um auszubrechen; dampfende Krater, die nicht mit Touristen umzingelt sind – das sind dann schon eher die Dinge, die uns interessieren. Viele Bilder konnten wir hier nicht machen, leider – was zum einen am Regen lag, und zum anderen an den ganzen Leuten. Man geht hier wohl kaum aus dem Wunderland raus mit einem Bild ohne andere Touristen. Trotzdem war es cool und richtig schön anzuschauen! Vor allem die Farben sind beeindruckend!

Unser Faible für Schokoshakes

Viel gibt es über Gisborne nicht zu erzählen… Wir waren hier zwei Nächte auf einem kostenlosen Campingplatz und fanden es hier wirklich richtig gut! Am kürzesten Fluss Neuseelands, direkt am Ufer neben einem Rosengarten. Hier war es überraschend ruhig aber sehr windig! Aus Langeweile (auch wir haben während dem Reisen ab und an Langeweile :P) sind wir einfach ins Mac Donalds gelaufen. Zum einen wegen kostenlosem Wifi und zum anderen, um uns mal wieder etwas Essen zu gönnen, was wir nicht zuerst einkaufen müssen. Dann kochen und abspülen. Einfach mal bedienen lassen und den Comfort genießen. So ein bisschen wie zu Hause, wenn es mal schnell gehen muss und man sich dann dazu entscheidet, Fastfood zu essen. Nur, dass wir uns nicht mit Burgern vollgestopft haben, sondern lediglich einen Schokoshake gekauft haben. Irgendwie hat uns der kalte Shake so mega angemacht, dass wir nicht widerstehen konnten. Gedacht und schon gekauft! Und das Teil war einfach so super lecker!!! Für 3 Dollar, also so in etwa 1,8 € ist das fast geschenkt! Und deswegen sind wir am zweiten Abend hier gleich nochmal her und haben uns nochmal son Ding gegönnt!

Tja und so hat das mit den Schokoshakes angefangen. Seit Gisborne waren wir bei etlichen Mac Donalds und haben uns jedes mal so ein Teil reingezogen. So kommen wir inzwischen locker auf 10 Schokoshakes in den letzten paar Wochen. Und das, wo wir uns eigentlich nur gesund ernähren wollten. Ausnahmen bestätigen die Regel und so ist es auch gut! Diesem kalten Zeug kann man einfach nicht widerstehen!

No Comments

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: