Start

Und hier sind wir: Malin und Julian.

Weltenbummler, Naturfreaks und Individualisten!

Die Yoga-Entusiastin – Malin (20) – immer stilsicher und liebt ihre Chucks. Sie ist die bodenständigere und meistens auch vernünftigere von uns beiden. Ein absoluter Nutella-Freak und immer da, wenn man sie braucht. Sehr kreativ und als gelernte Mediengestalterin hat sie immer noch ein Auge auf meine Arbeiten. Ganz nebenbei liebt sie das Modeln, ist bei fast jedem Shooting dabei, ob vor der Kamera oder als Assistentin dahinter. Schaut doch mal bei Ihrem Instagram-Account vorbei. Es lohnt sich 🙂

Dann komm da ich – Julian (bald 26) gelernter Mediengestalter, jetzt Freelancer und Fotodesigner. Meine Kamera ist eigentlich immer dabei. Reisesüchtig und immer voller Tatendrang. Photoshop-Fanatiker und Naturfreund. Mit dem Rucksack war ich schon viel unterwegs, habe es bisher aber nicht außerhalb Europas geschafft.

 

    Der Beginn eines neuen Lebens – ohne einen gewissen Plan.

    Die Entscheidung eine Weltreise anzutreten stand für mich schon nach dem Abitur fest. Irgendwie hat sich das aus Geldgründen leider nicht verwirklichen lassen und so startete ich eine Ausbildung zum Mediengestalter, brachte nebenbei meine Fotografiekenntnisse auf Vordermann und lebte in jeden Tag hinein ohne das Leben so richtig zu genießen. Gegen Ende meiner Ausbildung schmiedete ich die ersten Pläne für eine Weltreise, suchte mir Reiseziele heraus, las in unzähligen Blogs und informierte mich im Netz über alles Notwendige.

     

    Leider fehlte mir nach meiner Ausbildung auch das notwendige Startkapital und so entschloss ich mich zurück in meine Heimat zu ziehen und erst mal zu Arbeiten. Jeden Monat etwas anzusparen um schließlich noch vor meinem 30ten Geburtstag meinen Traum erfüllen zu können.

     

    Dann passierte es. Ich lernte auf der Arbeit meine Freundin kennen, die noch in der Ausbildung war. Seit mehr als zwei Jahren hält sie mich auf dem Boden der Tatsachen und ist eindeutig die Vernünftigere von uns beiden.  Am Ende Ihrer Ausbildung kündigte ich meinen Job. Ihre Kündigung lies nicht lange auf sich warten denn unser Entschluss war gefasst und wir konnten endlich sagen: Wir leben unseren Traum, starten in ein anderes Leben. Am 07. November 2017 geht unser One-Way-Ticket von München aus zuerst nach Neuseeland.

     

    Die ersten Vorbereitungen sind schon getroffen, die ersten Besorgungen erledigt. Einen Plan haben wir nicht. Wir wissen nicht, was auf uns zu kommt geschweige denn wie lange unser Geld reicht. Wir wissen nur, wir freuen uns tierisch auf das, was kommt.

    Einen richtigen Plan haben wir nicht. Unser One-Way-Ticket nach Neuseeland ist das Einzige, was wir derzeit haben. In Neuseeland wollen wir die meiste Zeit unserer Weltreise verbringen – Land, Kultur und Menschen kennen lernen. Wie lange wir genau bleiben wissen wir nicht, was wir aber auf jeden Fall wollen:

    Soviele Länder wie möglich zu bereisen.

    Soviel wie möglich zu sehen

    Auf einer Plantage arbeiten (Himbeeren, Weintrauben oder Kiwis, egal)

    Surfen

    Einen Tandemsprung machen

    Einen Bus kaufen und darin leben

     

    Als Fotodesigner kommt meine Kamera und meine Drohne auf jeden Fall mit. Ihr werdet hier regelmäßig neue Bilder, Videos und Infos bekommen. Zu allem was wir erleben, durchleben, erfahren und machen. Ihr findet das gut und wollt uns unterstützen? Das freut uns! Eure Spenden werden nicht sinnlos ausgegeben, sondern investiert in Verpflegung, Internet, Sprit und Transport. So können wir euch weiterhin mit neuem Input versorgen und euch auf dem Laufenden halten! Klicke dazu einfach in der rechten Leiste auf Spenden! 🙂

     

     

     

    X